spacer
spacer spacer

unser Logo...
Herzlich Willkommen bei den Weilemer Schützen aus Weil im Schönbuch...

unser Logo...
header

Anmeldung





Sieg und Niederlage in der Luftpistole-Bezirksoberliga
Sonntag, den 17. Dezember 2017 um 19:18 Uhr

Zu Gast beim Tabellendritten in Wimsheim musste unsere Luftpistolenmannschaft als erste gegen die Gastgeber antreten. Fast schon wie im Krimi ging es dann auf der Position 1 mit Stephan Wenzl und Position 5 mit Guido Heim zu, denn alles lief auf ein Stechen hinaus. Doch leider hat es dann doch nicht gereicht und Stephan musste seinen Punkt mit 353 zu 354 Ringen und Guido seinen mit 353 zu 355 Ringen abgeben. Dafür konnte Bettina Hahn im Damenduell mit 354 zu 346 Ringen ihrer Gegnerin den Punkt mit einem Sieg abnehmen. Für Robert Forker waren auf Position 3 die 361 Ringe seines Gegners nicht zu knacken und auf Position 4 hatte Eugen Gense, grippal geschwächt, zwar einen guten Wettkampf, aber die 364 Ringe seines Gegners waren dann doch eine Nummer zu groß.

Dafür konnten wir im zweiten Wettkampf gegen Hemmingen mit den drei Einzelpunkten auch die zwei Mannschaftspunkte nach Weil holen. Für Stephan waren die 369 Ringen seines Gegners einfach nicht zu schlagen. Dafür reichte es für Bettina mit 361 Ringen nicht nur für ihr bestes Ergebnis dieses Jahr, sondern auch zum Punktgewinn gegen ihren Gegner. Für Robert lief es im zweiten Wettkampf auch besser und er konnte mit 347 zu 335 Ringen seinen Punkt klar gewinnen. Auf 4 hatte Eugen, durch seine Erkältung schwer angezählt, gegen seinen Gegner leider keine Chance. Dafür konnte Guido mit 345 zu 332 Ringen seinen Wettkampf und somit auch unseren Mannschaftserfolg klar sichern.

Danke Guido für Deinen Einsatz als Ersatzschütze.


Luftpistolenmannschaft mit Mannschaftsführer Günter Buck
(bha)

 
Ligawettkampf Luftgewehr
Sonntag, den 17. Dezember 2017 um 19:14 Uhr

Am 10. Dezember 2017 trafen sich die beiden erstplatzierten Mannschaften der Kreisliga Böblingen zum Rückkampf beim Gastgeber in Mönchberg.

Die Führung in der Tabelle hatte der SV Weil sich schon zum Rundenbeginn gesichert. Allerdings ging die Mannschaftsleistung der Weiler dann etwas in den Keller. Mönchberg lag nur noch 42 schmale Ringe hinter den Weiler Gewehrschützen. Bei bisher geschossenen 4411 Ringen ist das relativ wenig. Ein wichtiger Wettkampf also für beide Mannschaften. Bei knackigen 5,5 °C in der Halle waren zudem noch anspruchsvolle Rahmenbedingungen, was nicht gerade zur Entspannung der Schützen beitrug.

Mit warmen Gedanken im Nacken ging es also an den Start, und eine gute Stunde später lagen die perforierten Scheibenstreifen auf dem Tisch.

Die Leistungen im Einzelnen:

Fabian Schmid (89, 89, 92, 93) fand nach und nach besser in den Wettkampf und steigerte sich wesentlich gegenüber seinen Vorleistungen auf 363 Ringe.

Als zweiter Wertungsschütze kann sich Reiner Schuler (92, 87, 93, 92) über gute 364 Ringe freuen.

Jochen Fischer (96, 95, 86, 94) kann trotz verpatzter dritter Serie an seine guten bisherigen Leistungen anknüpfen. Er erreichte 371 Ringe.

Sich selbst übertroffen hatte Michael Wolf (96, 97, 97, 97). Konstant spulte er sein Programm ab und konnte seine persönliche Bestleistung um einen Ring auf satte 387 erhöhen.

Nicht für die Wertung reichte es Jannik Kinzel (85, 93, 89, 89), er erreichte solide 356 Ringe.

Auch die von Falko Landenberger (94, 88, 91, 88) erreichten 361 Ringe waren für die Wertung zu wenig.

Das Weilermer Wertungsergebnis von 1485 Ringen reichte aus, um gegenüber den Schützenkameraden aus Mönchberg weitere 21 Ringe Boden gut zu machen. Sie bleiben mit 1464 Ringen weiterhin auf Platz zwei.

Herzlichen Glückwunsch an die Luftgewehrmannschaft. Ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und weiterhin gut Schuss für das kommende Jahr 2018.

(mwo)

 
Weilemer Schützen gehen mit 6 Podiumsplätzen nach Hause
Sonntag, den 17. Dezember 2017 um 18:57 Uhr

Mit insgesamt 16 Startern trat der SV Weil am 2. und 3. Dezember 2017 bei der Bezirksmeisterschaft im Bogenschießen in Welzheim an.


(v.l.n.r.: Olga Gense, Franziska Simon, Julia Simon, Tom Brennenstuhl, Johannes Schmidt, Timo Ernst, Tobias Reiter, Max Zimmermann, Vaclav Stanek, Jara Maiwald)

Am Samstag Morgen durften die Recurve-Jugendlichen ran. Zu Beginn hatten die Schützen Julia Simon (4. Platz mit 465 Ringen) und Johannes Schmidt (10. Platz mit 510 Ringen) Startschwierigkeiten, die sich jedoch mit der Zeit legten. Am Nachmittag legten die vier Schüler des Vereins los. Der Neuling Tom Brennenstuhl (433 Ringen) konnte sogar seine Trainingsleistung überbieten und belegte den 10. Platz. Ebenfalls neu dabei war Max Zimmermann (12. Platz mit 381 Ringen), er konnte leider seine Leistung nicht abrufen, ebenso wie Timo Ernst (Platz 11. mit 401 Ringen). Franziska Simon zeigte eine hervorragende Leistung und konnte den ersten Platz mit 487 Ringen erreichen.


(v.l.n.r.: Achim Zaschka, Sarah Wenzl, Jenny Wenzl, Selina Hahn, Christian Walter, Stephan Wenzl)

Am Sonntag zeigte Christian Walter eine überragende Leistung, er konnte im ersten Durchgang 289 von 300 Ringen und im zweiten souveräne 280 von 300 Ringen erreichen. Mit einer Gesamtringzahl von 569 Ringen konnte er den 3. Platz belegen. Trotz Verletzung konnte Jennifer Wenzl Platz 2 mit 561 Ringen erreichen.

Jara Maiwald (543 Ringe Schüler) und Tobias Reiter (542 Ringe Jugend) erzielten beide in ihrer jeweiligen Klasse Platz 1, gefolgt von Olga Gense  mit 533 Ringen auf Platz 2. Sarah Wenzl (554) und Selina Hahn (551) starteten beide in der Juniorenklasse, welche stark durch die Jungs dominiert wurde, und konnten Platz 4. und 5. erzielen.

Unser einziger Langbogenschütze Vaclav Stanek startete in der Blankbogenklasse und erzielte 333 Ringe. In der Herren Master Klasse konnte Stephan Wenzl 522 Ringe und somit den 8. Rang erreichen. Achim Zaschka konnte bei seinem ersten Wettkampf auf den Dreierspot 443 Ringe erreichen.

Durch ihre starken Leistungen konnten sich mit Stephan und Jennifer und Sarah Wenzl, Franziska und Julia Simon, Johannes Schmidt, Christian Walter, Jara Maiwald, Tobias Reiter, Olga Gense und Selina Hahn gleich 11 der Weilemer Schützen für die Württembergischen Meisterschaften qualifizieren, die am 20. und 21. Januar 2018 in Ditzingen stattfindet.

Wir beglückwünschen alle Schützen und wünschen viel Erfolg für die folgenden Wettkämpfe.
(jwe, emo; Fotos: psi, jsc)

 
Wettkampf Kreisliga Luftgewehr
Sonntag, den 03. Dezember 2017 um 20:47 Uhr

Samstag, 11. November 2017.
Am 3. Wettkampftag der Winterrunde 2017/18 waren die Weiler Schützen Gastgeber der Kameraden aus Waldenbuch. Unsere Gäste gaben mit 1446 Ringen ihr schlechtestes Rundenergebnis ab. Dementsprechend unglücklich über den verlorenen Wettkampf gingen sie dann auch vom Stand, waren die Weiler Schützen doch mit 1466 Ringen absolut in Schlagdistanz. Doch an diesem Tag konnten wir uns, trotz nur mittelmäßiger Leistung, über einen Sieg freuen.
Die Wertungsschützen waren:
Michael Wolf (95, 97, 89, 94) begann stark, hatte leider in der 3. Serie einen Durchhänger und beendete mit 375 Ringen seinen Wettkampf.
Falko Landenberger (94, 87, 91, 93) erreichte 365 Ringe. Die verpatzte 2. Serie vermasselte Ihm ein starkes Ergebnis.
Jochen Fischer (96, 94, 97, 86) konnte sich wieder auf gute 373 Ringe steigern. Doch die vermasselte letzte Serie legt sich schwer auf die Freude über diesen Sieg. „Was da nicht alles hätte drin sein können...“
Der vierte Mann in der Wertung war unser Reiner Schuler (92, 86, 89, 90). Er erreichte 353 Ringe.
Jannik Kinzel fiel leider aufgrund einer Verletzung aus.
Fabian Schmidt (78, 84, 73, 82) schaffte es mit seinen 317 Ringen nicht in die Wertung.
(mwo)

 
Hinrunde Bezirksoberliga Bogen Halle 2018
Mittwoch, den 15. November 2017 um 20:21 Uhr

Nachdem in der letzten Ligasaison die erste Mannschaft des SV Weil im Schönbuch souverän den Aufstieg aus der Bezirksliga A in die Bezirksoberliga geschafft haben, lautet das ambitionierte Ziel für diese Saison die Qualifikation für die Relegationsrunde für den Aufstieg in die Landesliga Nord.
Entsprechend motiviert traten die Bogenschützen Sindy Strickrodt, Sue Joy Strickrodt, Steffen Sapiatz, Christian Walter und Stephan Wenzl am 5. November 2017 in Welzheim zum Wettkampf an gegen die anderen sieben Mannschaften an. In sechs der Partien ließen die Weilemer Schützen nichts anbrennen und gewannen klar gegen den jeweiligen Gegner. Spannend wurde die Partie gegen die Skam Fellbach-Schmiden 2, bei der die Weilemer zunächst in Rückstand gerieten, aber durch eine enorme Mannschaftsleistung dann doch noch nach fünf Sätzen ein Unentschieden erreichte. Am Ende des Wettkampftages belegten die Mannschaft des SV Weil im Schönbuch mit 13:01 Punkten verdient den ersten Platz und sicherten sich damit die bestmögliche Ausgangssituation für den Rückkampf, der am 14. Januar 2018 ebenfalls in Welzheim stattfinden wird. Wir wünschen den Schützen „Alle ins Gold!“ und drücken die Daumen für die Qualifikation zur Relegationsrunde.
(emo)

 
Hinrunde Bezirksliga B Bogen Halle 2018
Mittwoch, den 15. November 2017 um 20:19 Uhr

Mit gleich zwei Mannschaften traten die Bogenschützen des Weil im Schönbuch am 4. November 2017 zu den Hinrundenwettkämpfen der Bezirksliga B in Welzheim an. Die Mannschaften streben hier den Aufstieg in die Bezirksliga A an und sind ensprechend motiviert. Bei spannenden Partien belegte die Mannschaft SV Weil im Schönbuch 3 mit den Schützen Julia Simon, Jochen Schmidt, Johannes Schmidt und Hans-Jörg Strauß mit 11:03 Punkten einen aussichtsreichen zweiten Platz, der für den Rückkampf hoffen lässt. Die Mannschaft SV Weil im Schönbuch 2 mit den Schützen Eduardo Montesinos, Ralf Simon und Achim Zaschka kämpften wacker und erreichten noch mit 06:08 Punkten einen achtbaren fünften Platz.

Auch hier wünschen wir den Schützen „Alle ins Gold!“ und drücken die Daumen für die Rückrunde, die am 13. Januar 2018 ebenfalls in Welzheim ausgetragen wird.
(emo)

 
Luftpistole: Sieg beim „Heimspiel“ gegen Beutelsbach
Mittwoch, den 15. November 2017 um 20:12 Uhr

Unsere Luftpistolenmannschaft hat die ersten Mannschaftspunkte in der Bezirksoberliga geholt!
Der zweite Wettkampf startete unter einem besseren Stern als der zum Saisonstart.

Mit Gerd Halbmayer auf Position 1 hatten wir, nachdem die Gegner aus Beutelsbach alleine schon bei dem Namen den Punkt eigentlich schon „freiwillig abgegeben hatten“, eine sichere Bank und den Punkt letztendlich auch in der Tasche. Er siegte deutlich mit 372 zu 362 Ringe.
Danke Gerd für Deinen Einsatz!

Auf Position 2 hatte Jannik Mekler mit einem technischen Problem an seiner Waffe zu kämpfen und musste dann leider seinen Punkt abgeben. Wobei das Ergebnis des Gegners für ihn sicherlich nicht unschlagbar gewesen wäre.

Die Position 3 mit Bettina Hahn war mit der soliden Leistung nach der kompletten Umstellung des Schießablaufs nach dem Lehrgang beim WSV (Württembergischer Schützenverband) zwar nicht schlecht, aber zum Punktgewinn reichte es bis jetzt leider noch nicht.

Dafür konnte Robert Forker auf Position 4, zwar knapp mit nur 3 Ringen Unterschied, einen weiteren Punkt für unsere Mannschaft erkämpfen.

Auf Position 5 konnte Eugen Gense uns schließlich, mit einem noch ausbaufähigen Ergebnis, den Punkt für Weil und somit auch den 3:2 Sieg beim „Heimspiel“ sichern.

Damit können wir doch positiv auf den nächsten Wettkampf im Dezember blicken.
Vielen Dank auch an Micha Wolf für die wie immer tolle Moderation des Wettkampfs.
(bha)

 
Ehrung und Eintragung in das goldene Buch
Sonntag, den 05. November 2017 um 19:37 Uhr

Nach ihrem Gewinn der Deutschen Meisterschaft der Para Bogenschützen in Bergkamen wurde die Weilemer Schützin Selina Hahn am 19. September 2017 bei einem Empfang im Rathaus Weil im Schönbuch geehrt.

Vor zahlreichen Gästen hielt Bürgermeister Wolfgang Lahl die Laudatio und überreichte Selina einen Gutschein für Bogensportbedarf. Anschließend durfte sich Selina in das goldene Buch der Gemeinde Weil im Schönbuch eintragen.

(emo, Fotos ewe)

 
Alb-Cup-Schützenjahr 2017
Mittwoch, den 01. November 2017 um 10:16 Uhr

Unsere Schützen

Markus Hahn , Andrea Großmann , Andreas Mekler und Günther Buck (leider nicht auf dem Bild)
haben dieses Jahr das erste Mal beim Ordonnanz-Alb-Cup für den SV Weil im Schönbuch teilgenommen. Die Wettkämpfe fanden immer bei einem anderen Schützenverein in Baden-Württemberg statt. Bei diesem Wettbewerb gab es über das Jahr verteilt 12 Wettkämpfe in den Klassen Kleinkaliber- und Großkaliber-Ordonnanz-Gewehr - mit Gewehren bis Konstruktionsjahr Mai 1945. Bei den Wettkämpfen ging es spannend, mit viel Ehrgeiz, viel Kameradschaft, Humor und gemütlichem Beisammensein zu.
Gratulation an Markus Hahn , der in der Gesamt-Cup-Kleinkaliber-Klasse den 1. Platz von 60 Schützen belegte und den 13. Platz in der Gesamt-Cup-Großkaliber-Klasse von 72 Schützen errang.
Gratulation an Andreas Mekler , der den 3. Platz in der Gesamt-Cup-Kleinkaliber-Klasse von 60 Schützen belegte und den 8. Platz in der Gesamt-Cup-Großkaliber-Klasse von 72 Schützen errang.
Gratulation an Andrea Großmann ,

die den 8. Platz in der Gesamt-Cup-Kleinkaliber-Damen-Klasse von 25 Schützinnen belegte und im Gesamt-Cup-Großkaliber-Damen-Klasse den 11. Platz errang.
Gratulation an Günther Buck , der in der Gesamt-Cup-Kleinkaliber-Senioren-Klasse den 16. Platz von 28 Schützen belegte und den 14. Platz in der Gesamt-Cup-Großkaliber-Senioren-Klasse von 62 Schützen errang.
Wir freuen uns sehr für unsere erfolgreichen Schützen.
-Eure Sportleitung- (ame)

 
Zweiter Wettkampf in der Kreisliga Luftgewehr
Donnerstag, den 26. Oktober 2017 um 08:00 Uhr

Sonntag, 08. Oktober 2017. Am zweiten Wettkampftag der Winterrunde 2017/18 waren die Weiler Schützen zu Gast im benachbarten Böblingen.
Die eindeutigen Ziele waren ein Sieg, der Ausbau des ersten Tabellenplatzes und eine leichte Steigerung der Mannschaftsleistung.
Für Ersteres reichte es allemal.
Weil konnte die Böblinger 1461:1450 schlagen. Doch zum Ausbau der Führung reichte das Mannschaftsergebnis nicht ganz aus. Zwar steht die „Eins“ noch, doch konnten die nun zweitplatzierten Kameraden aus Mönchberg nicht nur zwei Tabellenplätze gut machen, sondern auch den Abstand um ganze 13 Ringe verkürzen.
Die Wertungsschützen waren:
Michael Wolf (95, 92, 94, 92) 373 Ringe. Michael fand nicht wirklich in den Wettkampf. Leicht enttäuscht verließ er den Stand.
Falko Landenberger (94, 91, 92, 91) war von seinen 368 Ringen zwar nicht gerade begeistert, kann aber dennoch zufrieden sein.
Jochen Fischer (86, 92, 94, 91) konnte an seine Topleistung des ersten Wettkampfes nicht anknüpfen. Auch er ist über die erreichten 363 Ringe eher enttäuscht.
Der vierte Mann in der Wertung konnte sich als Einziger über eine leichte Steigerung freuen.
Reiner Schuler (92, 86, 89, 90) erreichte trotz Patzer in der zweiten Serie noch gute 357 Ringe.
Jannik Kinzel (87, 93, 88, 85) schwächelte leicht in der letzten Serie. Er schaffte es trotz guten 353 Ringe nicht mehr in die Wertung.
Fabian Schmidt (81, 87, 85, 90) hatte wohl mit sich selbst zu kämpfen. Er fand über die gesamte Wettkampfdistanz nicht in die Spur und schloss mit 343 Ringen ab.
(mwo)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 89
spacer

Monatsüberblick

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Besucher

Wir haben 497 Gäste online
Seitenaufrufe : 1243769

Copyright © 2013 Schützenverein Weil im Schönbuch 1848 e.V.
spacer