spacer
spacer spacer

unser Logo...
Herzlich Willkommen bei den Weilemer Schützen aus Weil im Schönbuch...

unser Logo...
header

Anmeldung





Neue Internetseite
Dienstag, den 04. Dezember 2018 um 13:21 Uhr

Ab nächster Woche werden wir auf eine neue Internetseite umstellen.
Die Umstellung ist aus technischen Gründen notwendig und wird von unserem Provider auch vorgegeben.
Die neuen Seiten könnt ihr euch -==> hier (klicken)<==- bereits schon einmal anschauen.

 
2. Dezember Luftdruckhalle geschlossen
Mittwoch, den 28. November 2018 um 19:17 Uhr

Wegen einer WSV Schulung ist die Luftdruckhalle am 2. Dezember 2018 geschlossen.

 
Erfolgreiches Wochenende für die Weilemer Schützen
Mittwoch, den 28. November 2018 um 19:14 Uhr

Nachdem unsere erste Luftgewehrmannschaft am 11. November beim Heimwettkampf ihren Sieg feiern konnte, brachte die zweite Luftgewehr- und die Luftpistolen-Mannschaft von ihren Auswärtswettkämpfen an diesem Tag ebenfalls einen Sieg mit nach Hause.

Weiterlesen...
 
Kein Schießbetrieb am Totensonntag
Samstag, den 17. November 2018 um 17:13 Uhr

Am Sonntag, den 25. November 2018 (Totensonntag), findet kein Schießbetrieb mit Großkaliberwaffen statt.

- Die Sportleitung -

 
Alb-Cup-Schützenjahr 2018
Samstag, den 17. November 2018 um 17:02 Uhr

Unsere Schützen Markus Hahn, Andreas Mekler, Andrea Mekler, Günther Buck und Mathias Lindner haben dieses Jahr wieder beim Ordonnanz-Alb-Cup für den SV Weil im Schönbuch teilgenommen. Die Wettkämpfe fanden  bei verschiedenen Schützenvereinen in Baden-Württemberg statt. Bei diesem Wettbewerb gibt es über das Jahr verteilt 12 Wettkämpfe in den Klassen Kleinkaliber-Ordonnanz-/ und Großkaliber-Ordonnanz-Gewehr bis Konstruktionsjahr Mai 1945.

Weiterlesen...
 
Luftpistole Bezirksoberliga - Die Weilemer Mannschaft ohne Glück
Montag, den 05. November 2018 um 12:40 Uhr

Die Luftpistolen-Wettkämpfe vom 14. Oktober 2018 in Weil:

1. Wettkampf Weil gegen Ebershardt

Trotz der sehr guten Leistung von 373 Ringen musste Gerd Halbmayer auf Position 1 seinen Punkt an seinen Gegner mit 376 Ringen abgeben. Mit einem schlechten Start, und nur 79 Ringen in der ersten Serie, reichte es für Bettina Hahn auf Position 2 zu 347 Gesamtringe, und auch dieser Punkt ging leider an den Gegner. Jannik Mekler auf Position 3 erreicht ohne Training sehr gute 354 Ringe, die aber leider auch nicht für einen Punktgewinn gegen Ebershardt ausreichten. Auf Position 4 mit guten 341 Ringe für Eugen Gense und Position 5 Markus Hahn mit 322 Ringe mussten wir aber leider auch die letzten beiden Einzelpunkte und somit das Match 0:5 an den Gegner abgeben.

2. Wettkampf Weil gegen Simmozheim

Jetzt auf Position 1, deutlich besser in den Wettkampf gestartet, sicherte Bettina den ersten Punkt mit 356 Ringen für Weil. Auf Position zwei folgte der zweite Punkt mit einer wieder sehr starken Leistung von 357 Ringen für Jannik. Leider musste Eugen mit 339 zu 340 Ringen unglücklich seinen Punkt an den Gegner abgeben. Hier wäre zumindest ein Stechen und evtl. sogar ein weiterer Einzelpunkt noch möglich gewesen. Gegen die 354 Ringe seines Gegners hatte Markus leider keine Chance. Auf Position 5 wieder neu mit von der Partie Michael Scheel. Er erreichte trotz längerer Schießpause mit 341 Ringen ein gutes Ergebnis, aber auch dieser Punkt ging knapp zu 345 Ringen an den Gegner. Dadurch auch im zweiten Wettkampf leider keine Mannschafts- aber dafür immerhin zwei Einzelpunkte auf der Habenseite.

Wir blicken aber zuversichtlich auf den nächsten Wettkampf im November. Es muss es ja auch noch Luft nach oben geben. Im Training wird schon der Stechschuß trainiert, damit wir beim nächsten Mal auf jeden Fall schon gut vorbereitet sind.

Für alle Mannschaften in der Winterrunde weiterhin "Gut Schuß".

(bha)

 
Luftgewehr Winterrundenauftakt Bezirksliga
Montag, den 05. November 2018 um 12:37 Uhr

Der Winterrundenauftakt am 07. Oktober 2018 begann für die Weiler Luftgewehrschützen wenig glamourös. Zu Gast in Hirschlanden hatten wir gegen 2 Mannschaften das Vergnügen.

1. Wettkampf:
Der erste Wettkampf gegen die SGi Aichelberg war wie erwartet eine knappe Kiste.
Pos. 1 Michael Wolf (93, 93, 86, 94) hatte in der 3. Serie einen kleinen Nervenausfall. Umso ärgerlicher, da sein Gegner, Ralf Hammann (93, 91, 94, 94) mit 372 Ringen eigentlich ein sicherer Punkt für Michael hätte sein können. Die erreichten 366 Ringe waren einfach zu wenig.
An Pos. 2 unterlag Jochen Fischer (91, 93, 89, 93) mit 366 Ringen seinem Gegenüber, sozusagen auch nur um wenige Millimeter. Stephan Grönning (92, 96, 90, 93) lag mit 371 nur knapp unter seinem Mannschaftskollegen.
Falko Landenberger(92, 90, 88, 88) war auf der „3“ mit seiner Leistung zwar auch nicht zufrieden, konnte aber seinen Gegner Fred Volz (86, 87, 79, 91) mit 343 zu 358 ganz klar in die Schranken weisen. Punkt Nummer 1 für Weil.
Die Paarung auf Pos. 4 Reiner Schuler (91, 87, 86, 87) gegen Angela Großmann (87, 93, 90, 87) war ebenfalls eine knappe Sache. Um nur 6 Ringe unterlag Reiner, 351 zu 357 seiner Gegnerin. Reiner war damit deutlich unter seinen Möglichkeiten.
Auf Pos. 5 konnte Fabian Schmidt (91, 93, 93, 96) sein ganzes können zur Schau stellen. Er war zu Beginn ganze 4 Ringe im Nachteil, konnte aber durch größere Nervenstärke seinem Gegner den Schneid abkaufen und holte für Weil den 2. Punkt. Erik Mehle (95, 93, 90, 90) unterlag mit 368 Ringen knapp.

Weil trennte sich also mit 3:2 Punkten von Aichelberg und unterlag letztendlich knapp.

2. Wettkampf:
Der Gegner im 2. Wettkampf war mit Musberg2 kein Unbekannter. Gut erinnerte man sich an harte und enge Kämpfe vergangener Jahre.
Auf der Spitzenposition kehrte Michael Wolf (90, 94, 97, 98) zu seiner gewohnten Form zurück. Er hatte Michael Keller (88, 91, 91, 88) von Beginn an fest im Griff. Punkt 1 für Weil.
Auf der Pos. 2 hatte Jochen Fischer (92, 93, 92, 87) bis zuletzt noch alle Möglichkeiten. Doch wie so oft entscheidet den Wettkampf auch hier der Kopf. Jochen hatte gegen Felix Braun (94, 90, 92, 91) in der letzten Serie das Nachsehen. Er gab seinen Punkt mit 367 zu 364 Ringen ab.
Auf der 4 war Reiner Schuler (83, 88, 90, 90) offenbar am Ende seiner nervlichen Kräfte angelangt. Er hatte einen denkbar schlechten Start hingelegt und fand sich nicht mehr zurück in den Wettkampf. Seine Gegnerin Evelyn Keller (89, 94, 90, 93) entschied diesen Punkt 367 zu 338 für Musberg.
Auf der 5 lief Fabian Schmidt (95, 93, 96, 95), unser „Man oft he Day“, zur Höchstleistung auf. Mit ganzen 379 Ringen konnte er seinen persönlichen Rekord abliefern. Seine Gegnerin Orian Martz-Sigala (80, 86, 83, 85) hatte gegen diese Leistung nichts entgegenzusetzen. Punkt 2 für Weil.
Auch diese Begegnung konnte mit 2:3 Punkten nicht für Weil entschieden werden.

Kopf hoch, beim nächsten Wettkampf läuft es besser!

(mwo)

 
Luftgewehrmannschaft II in der Kreisliga: Start in die Winterrunde
Freitag, den 26. Oktober 2018 um 10:55 Uhr

Ohne unsere Jungschützen Milena und Tom bleibt zum ersten Wettkampf in der Winterrunde am 16. September 2018 in Schönaich nur das sehr gute Ergebnis von Jannik Kinzel mit 371 Ringen zu erwähnen.
Dies reichte zu einem Mannschaftsergebnis von 1323 Ringen.
Das sollte sich mit der vollen Mannschaftsstärke beim zweiten Wettkampf am 13. Oktober 2018 in Mönchberg deutlich verbessern lassen.
Mit einer grandiosen Leistung von 382 Ringen konnte sich unser Jannik für einen Startplatz als Ersatzschütze in der ersten Mannschaft empfehlen.
In der Mannschaftswertung folgen eine starke Milena Renz mit ihrer Wettkampf-Bestleistung von 366 Ringen sowie Nils Meißner mit sehr guten 350 Ringen und sicherlich noch Luft nach oben.
Unser Jugendtrainer Jörg Kinzel schaffte bei seinem zweiten Einsatz, und das fast ohne Training, beachtliche 340 Ringe. Dies reichte für eine Steigerung um über 100 Ringe auf ein Mannschaftsergebnis von 1438 Ringen.

Eine starke Leistung!

Leider nicht in die Wertung schaffte es Tom Speer mit seinen 338 Ringen. Aber nach der längeren Trainingspause ist das trotzdem ein tolles Ergebnis, mit Potential nach oben.
Das Luftgewehrschießen gar nicht so einfach ist, musste Luftpistolenspezialistin Bettina Hahn feststellen. Aber sie unterstützt die Mannschaft nach Kräften und ist fleißig am Trainieren.


Bilduntertitel: Unsere Luftgewehrmannschaft II nach dem erfolgreichen Wettkampf in Mönchberg
(bha, Foto: SVWeil)

 
Vereinsgaststätte geschlossen
Montag, den 22. Oktober 2018 um 17:39 Uhr

Die Vereinsgaststätte ist am Mittwoch, 31. Oktober 2018, aufgrund einer Privatveranstaltung geschlossen.
- Die Vereinsführung -

 
Luftgewehr Freundschaftswettkampf gegen unsere Schützenfreunde aus Magstadt am 25.09.2018
Montag, den 22. Oktober 2018 um 17:41 Uhr

Im letzten Jahr haben wir endlich den lange erarbeiteten Aufstieg in die Bezirksliga geschafft. Das Wertungssystem des Bundesligamodus, welcher in Kreisebene vor einigen Jahren abgeschafft wurde, wird uns in dieser Winterrunde wieder begegnen. Dieser Modus ist für alle Beteiligten interessanter, aber auch sehr viel nervenaufreibender und sollte somit trainiert werden.

Aus diesem Grund wurde ein Freundschaftswettkampf gegen die Magstadter Schützen verabredet. Unsere Gastgeber nahmen die Herausforderung dankend an und empfingen uns am 25. September 2018 freudig in ihrer schönen Schießhalle. Pünktlich um 19 Uhr wurde das Startkommando gegeben und die Zeit von 60 Minuten marschierte rückwärts.

Auf der Spitzenposition gaben sich unser Michael Wolf (94, 96, 96, 94) und Luisa Rudolph (95, 93, 96, 97) die Ehre. Diese Paarung war sogleich die spannendste. In einem Hin und Her wechselte sich die Führung der Beiden immer wieder um Haaresbreite ab. Nach fast 60 Minuten musste Michael seinen Punkt leider abgeben. Luisa gewann mit einem Ring Vorsprung 381 zu 380 Ringe.

Auf Pos. 2 war die Lage etwas klarer. Fabian Schmidt (86, 91, 91, 95) konnte durch seine verpatzte erste Serie den Rückstand gegen Annemarie Schmidt (91, 95, 91, 94) nicht mehr aufholen. Trotzdem schenkte er Annemarie nichts und steigerte sich bis zum Schluss von Serie zu Serie. Mit 363 zu 371 konnte Annemarie das Duell der „Schmidts“ dennoch verdient nach Hause fahren.

Auf Pos. 3 konnten beide Schützen mit einem Spitzenergebnis aufwarten. Jannik Kinzel (93, 95, 96, 85) hatte gegen den Routinier Markus Schmidt (98, 96, 97, 95) trotz Topleistung das Nachsehen. Mit 369 Ringen war er gegen unglaubliche 386 Ringe machtlos.

Auf Pos. 4 Konnte unsere Milena Renz (88, 86, 87, 87) mit konstant guter Leistung Ihr „Mann gegen Mann“ Debüt mit Bravour meistern. Leider musste auch sie ihren Punkt gegen Jan Horstmann (89,94, 93, 90) abgeben.

Nils Meißner (90, 89, 86, 95) hatte mit sichtlich mit Höhen und Tiefen zu kämpfen. Gegen Annett Häuer (82, 79, 81, 88) Konnte er allerdings bei seinem „Mann gegen Mann“ Debüt mit einem Siegpunkt nach Hause gehen. Bei sehr guten 360 gegen 330 Ringe kam er zu keiner Zeit in Bedrängnis. Nils rettete mit seinem Ehrenpunkt die Weiler Bilanz.

Auf dem 6. Rang hatte Bettina Hahn (68, 78, 75, 76), die seit Jahren erfolgreich zum Stamm der 1. Luftpistolenmannschaft gehört, Ihre Luftgewehrkarriere mit sichtlichen Schwierigkeiten begonnen. Trotz allem gab sie sich gewohnt kämpferisch und konnte mit 297 Ringen ganz knapp die 300er Marke nicht knacken. Christhard Junge (85, 87, 93, 88) konnte hingegen seine Erfahrung ausspielen und machte mit 353 Ringen den letzten Punkt für Magstadt klar.

Der Wettkampf fiel mit 5:1 Punkten deutlich für Magstadt aus. Allerdings darf man auch erwähnen, dass 4 von uns 6 Schützen aus der 2 Mannschaft am Start waren. Es darf also noch gehofft werden…

Bei leckerem Fleischkäse und Getränken ließen wir, fachsimpelnd über Material und Technik, den Abend gemütlich ausklingen.

(mwo)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 91
spacer

Monatsüberblick

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
Januar 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Besucher

Wir haben 2321 Gäste online
Seitenaufrufe : 1427841

Copyright © 2013 Schützenverein Weil im Schönbuch 1848 e.V.
spacer