Blasrohr

Blasrohr

direkt zu den Blasrohrergebnissen wechseln...

Bogensport

Bogensport

direkt zu den Bogensportergebnissen wechseln...

Großkaliber

Großkaliber

direkt zu den Großkaliberergebnissen wechseln...

Kleinkaliber

Kleinkaliber

direkt zu den Kleinkaliberergebnissen wechseln...

Luftgewehr

Luftgewehr

direkt zu den Luftgewehrergebnissen wechseln...

Luftpistole

Luftpistole

direkt zu den Luftpistolenergebnissen wechseln...

Sportpistole

Sportpistole

direkt zu den Sportpistolenergebnissen wechseln...

Kleinkalibergewehr

Kleinkaliber-Standardgewehr Sommerrunde 2019

Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga starten die Weiler Kleinkaliber-Schützen dieses Jahr wieder in der Kreisliga. Da seit einigen Jahren aufgrund Mannschaftsmangel keine Kreisliga mehr im Schützenkreis Böblingen gestellt wird, haben sich die Schützen kurzerhand beim Kreis Calw angemeldet. Die ersten Wettkämpfe wurden schon geschossen. Hier ein kurzer Rückblick der letzten 4 Wettkämpfe.

Sommerrunde Standardgewehr Bezirksliga

Am 08. Juli 2018 stellten sich die Weiler Kleinkaliber-Schützen zum Rückkampf gegen den SV Wimsheim. In heimischen Gefilden wussten Sie ihren Vorteil zu nutzen und gewannen hauchdünn gegen die Kameraden aus dem Schützenkreis Leonberg mit 788:781 Ringen.
In der Wertung waren:
M. Wolf (kniend 91, liegend 100, stehend 86) mit starken 277 Ringen.
J. Eddiks (kniend 87, liegend 95, stehend 79) konnte erneut mit starker Leistung aufwarten und darf sich über sehr gute 261 Ringe freuen.
F. Landenberger (kniend 90, liegend 92, stehend 68) erreichte 250 Ringe.
Nicht in der Wertung waren
F. Schmidt (kniend 84, liegend 92, stehend 62) mit 238 Ringen und
R. Schuler (kniend 71, liegend 85, stehend 78) mit 234 Ringen.
(mwo)

Königsadlerschießen und Jugendkönigsadlerschießen 2018

Bei sonnigem Wetter fand am 23. Juni 2018 wieder das diesjährige traditionelle Königsadlerschießen im Schützenhaus statt, in dessen Rahmenprogramm auch die langjährigen Mitglieder geehrt wurden. Für stolze 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein, beim Württembergischen Schützenverband und beim Deutschen Schützenbund
wurde B. Antkowiak mit Urkunden und einem Präsent geehrt, die vom Oberschützenmeister S. Wenzl und dem Sportleiter A. Mekler überreicht wurden.

Ebenso wurden M. Wolf und H. Schmidt für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Beim Königsadlerschießen kürte sich H. Schmidt dann auch zum neuen Schützenkönig, In der Jugend wurde J. Kinzel neuer Schützenkönig.

(emo, Fotos: ewe)

Sommerrundenauftakt Kleinkaliber-Standardgewehr Bezirksliga

Am 8. April hatten die Weiler Schützen die Kameraden aus Althengstett zum Rundenauftakt zu Gast. Leider konnten einige Schützen nicht ihre gewöhnliche Leistung abrufen. Weil unterlag am Schluss mit 774 zu 789 Ringen.

Michael Wolf konnte mit guter Leistung aufwarten. Kniend 94, liegend 96 und stehend noch gute 88 Ringe, gesamt 278.

Falko Landenberger hatte sichtlich Schwierigkeiten. Mit kniend 87, liegend 89 und stehend 68 Ringe war er mit insgesamt 244 Ringen weit unter seinen Möglichkeiten.

Reiner Schuler startete gut. Kniend 84, liegend unglaublich starke 99 Ringe, doch dann leider der Absturz im stehend Anschlag mit 69 Ringen, im Ganzen 252 Ringe. Da hätte sehr viel mehr drin sein können.

Jörg Eddiks konnte mit 225 Ringen ebenfalls nicht mit Bestleistung glänzen. kniend 73, liegend 91 und stehend 61 Ringe.

Fabian Schmidt schaffte es mit 240 Ringen auch nur zu einer allenfalls mittelmäßigen Leistung mit kniend 76, liegend 91, stehend 73.

Kopf hoch, beim nächsten Mal läuft‘s besser, weiterhin „Gut Schuss!“

(mwo)

Sommerrundenabschluss in der Bezirksliga Standardgewehr

Die Weiler Gewehrschützen beendeten ihre Sommerrunde mit einer konstanten Leistung.
Im vorletzten Wettkampf am 08. Juli 2017 gegen die Schützenkameradschaft Sommenhardt verloren die Weiler gegen die starken Gegner mit 793 zu 818 Ringen.
Michael Wolf (94,99,82) startete stark, konnte aber im stehend Anschlag die Leistung nicht halten und erreichte noch gute 275 Ringe.
Fabian Schmid (90, 92, 81) leider auch stehend schwach, aber immer noch gute 263 Ringe.
Reiner Schuler (72, 96, 87) schaffte als dritter Mann den Schritt in die Wertung mit 255 Ringen.
Falko Landenberger (88, 86, 79) kniend gut, fand aber liegend und stehend nicht in den Wettkampf.
Jörg Eddiks (88, 90, 67) war zu Beginn stark, scheiterte vor allem im stehenden Anschlag und erreichte insgesamt 245 Ringe.

Der letzte Wettkampf am 23. Juli 2017 gegen die Kameraden aus Dachtel konnte leider ebenfalls nicht mit einem Sieg gefeiert werden. Die Weiler unterlagen, wenn auch relativ knapp, mit 790 zu 804 Ringen.
Die Wertungsschützen waren:
Michael Wolf (90, 98, 83) gute 271 Ringe.
Reiner Schuler (88, 95, 87) glänzte mit einem traumhaften Abschlussergebnis, ganz starke 270 Ringe!
Fabian Schmid (89, 93, 67) beendete die Runde mit 249 Ringen.
Jörg Eddiks (82, 91, 73) erreichte 246 Ringe und
Falko Landenberger (81, 86, 74) 241 Ringe.

Die Einzelplatzierungen:
10. Platz Michael Wolf
38. Platz Fabian Schmidt
53. Platz Falko Landenberger
59. Platz Jörg Eddiks
70. Platz Reiner Schuler.

In der Abschlusstabelle befinden sich die Weiler Schützen nun im hinteren Mittelfeld auf dem 15. Tabellenplatz. Bis zum 10. Platz und 39 Ringen Differenz befinden sich alle noch auf Schlagdistanz. Betrachtet man die durchweg nur mäßigen Leistungen im stehend Anschlag, könnte mit einem durchschnittlich 5 Ringe besserem stehend Ergebnis eine wesentlich bessere Platzierung erreicht werden. Im nächsten Jahr sollte das kollektive Mannschaftstraining vielleicht wieder etwas ernster genommen werden.
Wir freuen uns schon auf gute Ergebnisse und wünschen allen Schützen auch in Zukunft „Gut Schuss!“
(mwo)